Verkauf nur an Unternehmen. Alle Preise zzgl. MwSt.
5 Tipps für wetterfeste Möbel und Dekorationselemente im Außenbereich

5 Tipps für wetterfeste Möbel und Dekorationselemente im Außenbereich

Viele gastronomische Betriebe werden auch in diesem Jahr ihre Outdoor- und Terrassensaison verlängern, weil ein Teil der Gäste das Sitzen im Freien bevorzugt. Das beansprucht die Möbel und Dekorationselemente zusätzlich. Wir haben 5 Tipps, damit die Outdoormöbel Wind und Wetter die Stirn bieten – und Gästen ideale Aufenthaltsqualität.

1. Wetterfeste Tischplatten verwenden

Nicht jedes Material ist gleich gut für die Verwendung im Außenbereich geeignet. Besonders bei Holz sollte man daher auf die richtige Auswahl achten. Für Tischplatten beispielsweise eignen sich Teakholz (unbehandelt), Eucalyptusholz (vorbehandelt), laminierte Spanplatten oder Hochdrucklaminat besonders gut. GO IN bietet Gastronomien für Terrasse, Biergarten und Co. Tischplatten in verschiedenen Farben und Formen an. Mehr Infos zu unseren wetterfesten Tischplatten hier.

2. Stühle aus wetterfestem Material einsetzen

Metall, Kunststoff, Gewebe und Geflecht sind typische, besonders wetterfeste Materialien für die Outdoor-Bestuhlung. Vom schlanken Barhocker aus leichtem, robustem und pulverbeschichtetem Aluminium bis zum bequemen Armlehnstuhl aus Gurt- oder Textilgeflecht sowie aus Polyrattan hat GO IN eine Vielzahl von Modellen – fürs moderne Café wie für die Terrasse des Landgasthofs – im Angebot, denen Wind und Wetter nichts ausmacht. Sie lassen sich z.B. nach einem Schauer schnell und leicht trocknen und für einen erneuten Einsatz bereitstellen. Mehr zu unseren Outdoor-Stühlen hier.

3. Resysta – das Spezialmaterial für draußen

Reishülsen, ein natürliches Abfallprodukt der Lebensmittelindustrie, Steinsalze und Mineralöl bilden die Grundlage für das Material Resysta, das ideal für den Einsatz im Freien geeignet ist. Es bleibt garantiert frei von Rissen und Splittern und ist recylebar. GO IN hat gleich mehrere Platten, Stühle und Bänke aus Resysta in seiner Outdoor-Kollektion im Angebot. Für einen dauerhaft attraktiven Look – Tropenholz-Optik ohne Abholzung der Regenwälder – und Langlebigkeit der Produkte bieten wir ein spezielles Resysta-Pflegemittel an, mit dem sich kleiner Kratzer entfernen lassen und ein farblicher Ausgleich herstellen lässt.

4. Platten, Oberflächen und Gestelle aus Holz regelmäßig einölen und pflegen

Die regelmäßige Pflege des Outdoor-Mobiliars und sorgt dafür, dass die Stücke stets gut aussehen – das wird auch den Gästen positiv auffallen. Mobiliar aus Teakholz beispielsweise sollte z.B. vor Öffnung der Terrasse bzw. des Biergartens zu Saisonbeginn zunächst gründlich gereinigt und anschließend mit einem speziellen Pflegeöl eingestrichen werden – so bleibt die schöne Farbe erhalten und das Holz ergraut nicht. Ist dieses bereits geschehen, kann die Oberfläche mit einer feinen Körnung abgeschliffen und anschließend geölt werden. Auch für Eukalyptusholz bieten wir ein entsprechendes Pflegeprodukt an. Eine zweite Pflege z.B. im Frühherbst empfiehlt sich besonders, wenn die Saison bis in den Spätherbst oder darüber hinaus ausgedehnt wird.

5. Polyester und Kunstleder reinigen und pflegen

Polyester und Kunstleder sind äußerst wetterbeständig, Sitzoberflächen aus diesem Material sollten aber dennoch ebenfalls regelmäßig gereinigt werden. Krümel und Co. lassen sich einfach abbürsten, leichte Verschmutzungen in der Regel trocken abwischen. Gegen Flecken oder Verfärbungen hilft warmes Wasser mit etwas darin aufgelöstem Feinwaschmittel, bei hartnäckigeren Fällen empfiehlt sich der Einsatz von Gallseife. Und für den perfekten Schutz nach Feierabend oder wenn das Wetter umschwingt bieten wir einen praktischen Outdoorstuhl-Überzieher aus Polyester an.

newsletter banner

Jetzt anmelden und 15€ Gutschein* sichern

Freuen Sie sich auf Neuheiten, exklusive Angebote sowie inspirierende Projekte.